Einfach Energiesparen!

Teppichboden sorgt für mehr Wärme im Raum und ein Wabenplissee reduziert im Winter die Heizkosten und hält im Sommer die Hitze außen vor. Hätten Sie’s gewusst? Wir erklären, wie Sie ihren Gas- und Stromverbrauch reduzieren.

Gut zu wissen, dass man mit Teppichboden Heizkosten sparen kann. Kein anderer Bodenbelag ist so angenehm warm und hat diesen wunderbaren Nebeneffekt: Denn mit Teppichboden kann die Raumtemperatur gegenüber anderen Bodenbelagsarten bei gleichem Wärmeempfinden um 2 Grad Celsius abgesenkt werden. Studien haben ergeben, dass das im Jahresmittel rund zwölf Prozent der Heizkosten mit einsparen kann. Gerade in den heutigen Zeiten ist das schon ein enormer Wert und eine große Ersparnis!

Aber nicht nur der kuschelige Teppichboden, auch der richtige Sonnenschutz am Fenster kann dazu beitragen, die Nebenkosten im Haus zu reduzieren. Allen voran helfen natürlich Rollläden, im Winter die Wärme drinnen und im Sommer die Hitze außen vor zu lassen. Doch in etlichen Wohnungen oder zum Beispiel auch in Häusern, die unter Denkmalschutz stehen, sind außen angebrachte Rollläden nicht vorhanden oder schlichtweg nicht erlaubt. Und da kommt der innenliegende Sonnenschutz ins Spiel – allen voran das Produkt Wabenplissee.

Beim Wabenplissee sorgen Luftpolster für eine angenehme Wohnatmosphäre.

Durch die Wapenplissee heizen sich die Räume weniger stark auf und die die Wärmeaufnahme am Fenster kann je nach Fenstertyp, Raum, Himmelsrichtung und Stoffqualität in der heißen Jahreszeit reduziert werden. Im Winter hingegen wirkt Wabenplissee wie ein natürliches Luftpolster und somit wie eine Isolierung zwischen Innenraum und Fensterfläche. Der Effekt: Der Wärmeverlust am Fenster wird je nach individuellen Gegebenheiten reduziert.

Für eine professionelle Beratung rund um alle Wohnthemen kontaktieren Sie einfach den Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

Mehr aus unserem Magazin

Einfach Energiesparen!

Teppichboden sorgt für mehr Wärme im Raum und ein Wabenplissee reduziert im Winter die Heizkosten und hält im Sommer die Hitze außen vor. Hätten Sie’s gewusst? Wir erklären, wie Sie ihren Gas- und Stromverbrauch reduzieren.

Wohnen im Trend: Farben für 2024

Wohnen im Trend: Farben für 2024 Das Farbinstitut Pantone hat "Peach Fuzz" zur Farbe des Jahres 2024 gekürt. Der zarte Pfirsichfarbton steht für Sanftheit und unseren Wunsch nach Zusammengehörigkeit in unsicheren Zeiten. Warme Erdtöne wie Sand, Lehm, Ocker und Terrakotta ergänzen den Trend und schaffen eine wohnliche Atmosphäre. Sie wirken beruhigend und befriedigen unser Bedürfnis nach Natürlichkeit.

Mehr Sicherheit im Wohnraum

Die Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist nicht nur im höheren Alter oder für Personen mit Gehbehinderung ein wichtiges Thema.